Autor: Silke Hofmann

2.12.2017 Scherberger als Einlaufkinder im Tivoli

Einlaufkind bei der Alemannia

Das war ein tolles Erlebnis! 15 Kinder der 1. bis 4. Klasse der Wurmtalschule Scherberg durften am Samstag, den 2.12.17 bei dem Heimspiel der Alemannia gegen den SC Verl mit den „Profis“ einlaufen.

Wir haben uns hinter dem Tivoli am VIP Eingang getroffen und sind von da aus mit einer Betreuerin nach unten in eine Kabine gegangen. Direkt neben uns war die Kabine des SC Verl. Als wir ganz leise waren, konnten wir ihre Musik durch die Wand hören. Dann ging es los. Wir mussten uns in einer Reihe aufstellen. Wir sind mit den Gästen aus Verl eingelaufen, die andere Klasse aus Laurensberg durfte mit den Spielern der Alemannia gehen.

Das war so aufregend. Ich habe mich so gefreut, mal den Rasen betreten zu dürfen. Alle Zuschauer haben auf uns geguckt und geklatscht. Danach musste alles ganz schnell gehen, damit wir das Spiel auch gucken konnten. Die Alemannia hat mit 2:0 gewonnen. Bravo!

Ich möchte mich bei den vier Fußballstars bedanken, die im letzten Jahr das Alemannia Schulturnier gewonnen haben: Jola, Luca, Sofien und Özgür. Ohne euch hätten wir niemals so ein schönes Erlebnis gehabt.

Danke auch an Frau Böhner und Frau Gottwald. Es war nett, dass ihr uns begleitet habt.

Jonas G. 4c

Herbst 2017 Scherberg sucht den Superstar

Scherberg sucht den Superstar

Die Klassen 3c und 4c haben im Oktober auf der Klassenfahrt „Scherberg sucht den Superstar“ gespielt.

Jedes Kind durfte sich melden und etwas einüben, was es besonders gut kann. Man durfte den Beitrag alleine oder mit einer Gruppe am Abend den anderen vorführen.  Es gab Tanzeinlagen, selbst erfundene Sketche, Gesangsbeiträge und eine Zaubershow. Vier Beiträge waren so gut, dass sie es in den Recall geschafft haben. Diese Runde fand am letzten Freitag vor den Herbstferien in der Schule statt. So konnten auch die Kinder der ersten und zweiten Klassen am Zuschauervoting teilnehmen.

Jonah und Jonas 4c berichten:

„Wir waren auch dabei und wir waren so aufgeregt. Wir haben eine Zaubershow als die „Ehrlich Jojos“ vorgeführt. Wir mussten gegen eine Tanzgruppe und eine Solotänzerin aus der dritten Klasse und einen Sänger aus der 4. Klasse antreten.

Dieses Mal bestand die Jury aus allen Scherberger Kindern. Sie durften nach der Show ihren persönlichen Superstar auf einem kleinen Zettel ankreuzen. Dann mussten wir geduldig warten, bis endlich das Ergebnis im Schulradio verkündet wurde. Bei der Abstimmung konnten wir uns den ersten Platz sichern.

Unser Preis war: ein goldener Superstar- Stern, ein Jojo und eine Tüte Süßigkeiten.

 

Fußballturnier 2017

Am 27.4.2017 waren das Jungen- und das Mädchenteam aus Scherberg auf dem Trainingsplatz von Alemannia Aachen. Wir hießen die Scherberger Kickers 1, 2 und 3. Die Mädchen: Amelie, Julia, Kejal und Evelin sind in der ersten Gruppe 6. geworden. Die Jungs: Enes, Ludwig, Anthony und Devin landeten auf dem 7. Platz. In der dritten Gruppe spielten Jola mit der Nummer 7, Özgür mit der Nummer 15, Sofien mit der Nummer 3 und Luca mit der Nummer 2 und wir wurden 1.

Am 4.5.2017 wurden wir im Halbfinale Zweiter in der Gruppe B.

Das Finale fand dann am 13.5.17 statt und wir gewannen das Turnier. Wir bekamen 30 Karten für ein Alemannia Aachen Spiel und wir durften mit den Alemannia Spielern einlaufen. Außerdem haben wir noch jeder eine Trinkflasche gewonnen.

Luca (ehemals 4c) & Sofien (ehemals 4d)

Engel der Kulturen

Der Engel der Kulturen rollt durch Würselen

Eine gemeinsame Aktion von Kindergärten, Schulen, Kirchengemeinden und weiteren sozialen und kulturellen Einrichtungen der Stadt Würselen im November 2015

“Als wir vom Projekt „Engel der Kulturen“ hörten, war für  uns als Lehrerinnen der Grundschule Wurmtalschule  schnell klar, dass wir uns mit unseren Schülern beteiligen.

Es lag uns dabei besonders am Herzen, „den Engel“ mit Leben zu füllen. So kamen wir auf die Idee, uns um eine Kooperation mit der Islamisch-Türkischen Gemeinde zu bemühen, die mitten in unserem Schulbezirk liegt. So kam es zu einem gemeinsamen Programm für die Station an der Moschee. Da der Termin kurz nach dem Sankt Martinstag lag, war es naheliegend, die Martinslaternen unter das Motto „Engel der Kulturen“ zu stellen. In der Religionsgruppe der vierten Klasse wurden zudem die Symbole in mühevoller Arbeit aus Holz gesägt.

So wurden unsere Laternen zum doppelten Symbol: Sie erinnern an Martin, der als Bischof aus Myra (Türkei) für den selbstlosen Einsatz gegen Armut steht. Gleichzeitig sind sie mit dem Engels-Symbol auch ein Zeichen für Solidarität und Toleranz. Der Tag war für alle Beteiligten ein wunderbares Erlebnis von gelebter Nachbarschaft, Gastfreundschaft und Solidarität im Schatten der Anschläge in Paris.”

Homepage Engel der Kulturen

22.9.2016 Kulturstrolche

Die Kulturstrolche rocken mit PiaNino die Burg Wilhelmstein

Am 22. September 2016 begrüßten Bürgermeister Arno Nelles und die „alten“ Kulturstrolche die „neuen“ Kulturstrolche der Stadt Würselen auf der Burg Wilhelmstein mit einem tollen Programm. Die Kulturstrolche erwartete an diesem Tag erst einmal die Kinderrockband Pia-Nino, die die Kinder mit Rock-Musik zum Mitsingen, Mitklatschen einlud.

weiterlesen ….