Zwei Standorte

GGS Wurmtalschule

Im Jahr 2009 entstand aus den beiden unabhängigen Grundschulen in den Ortsteilen Morsbach und Scherberg die GGS Wurmtalschule.

Beide Schulstandorte liegen in unmittelbarer Nähe des Wurmtales.

„Auf dem Gebiet der Städte Würselen und Herzogenrath liegt zu beiden Seiten auch das als Naherholungsgebiet genutzte Naturschutzgebiet Wurmtal. Im Bereich von Würselen liegt am östlichen Rand des Wurmtals die schwarze Halde mit interessanter Trocken-flora. In Würselen-Morsbach findet sich das Stollenmundloch der ehemaligen Grube Gouley (Steinkohle), das in die Wurm entwässert“ (vgl. wikipedia.org/wiki/Wurm). Dieses naturgeschützte Gebiet umschließt die beiden Ortsteile und erlaubt viele Möglichkeiten der Freizeit und Schulgestaltung.

Für unseren Namen haben wir uns dieses interessante Naturschutzgebiet gewählt, um unseren regionalen Standort zu verdeutlichen, aber auch die Natur um uns herum immer wieder im Blick zu haben. Für Unterrichtsgänge und Sachunterrichtsthemen, Klassenaktionen, OGS Aktionen und vieles andere bietet das Wurmtal eine Vielfalt von Möglichkeiten.

Ca. 300 Kinder besuchen die Wurmtalschule. Am Standort Morsbach befinden sich die a und b Klassen. In Scherberg gibt es die c Klassen und immer wieder die Möglichkeit, auch eine d Klasse aufzunehmen.

Neben dem allgemeinen Unterricht besuchen auch Kinder mit besonderem Förderbedarf die Schule. Seit vielen Jahren ist der Unterricht eng verzahnt mit der Arbeit der Sonderpädagoginnen.

Vieles ist an den beiden Schulstandorten gleich gestaltet. Das Schulprogramm ist die gemeinsame Grundlage der Arbeit an der Schule. Die Unterschiedlichkeit der Standorte ist dabei eine willkommene und gewinnbringende Bereicherung für alle. An beiden Schulen gibt es die offenen Ganztagsgrundschulen und die 14-Uhr-Betreuungen.