Fördertipps für Vorschulkinder

Wir sollten weniger den Weg für unsere Kinder vorbereiten,
sondern mehr unsere Kinder für den Weg!

Eine gut entwickelte Grobmotorik ist Voraussetzung für eine erfolgreiche geistige Entwicklung.

  • Klettern (sicher, nicht überängstlich und umständlich)
  • Springen (dem Alter entsprechende Höhen springen können)
  • Balancieren
  • Hinken
  • Auf einem Bein stehen (acht bis zehn Sekunden auf einem Bein sollten gelingen)
  • Laufen (lockere Körperhaltung, Abrollen der Füße)
  • Roller fahren

Geben Sie Ihrem Kind täglich viele Möglichkeiten sich zu bewegen.

Helfen Sie Ihrem Kind, sich an Regeln zu halten. Das ist eine wichtige Voraussetzung für das Leben in einer Gemeinschaft

  • Sagen Sie ruhig auch mal nein, wenn Ihr Kind etwas will; es versteht, dass es nicht alles haben kann.
  • Seien Sie konsequent, wenn Sie etwas sagen, das gibt Ihrem Kind Sicherheit und es weiß, ich kann mich auf meine Eltern verlassen.
  • Hören Sie Ihrem Kind zu und wertschätzen Sie das, was es lernt, so stärken Sie das Selbstwertgefühl Ihres Kindes.
  • Auch Höflichkeit und Respekt gehören zur Erziehung, davon profitieren alle.

Selbstbewusstsein und soziales Bewusstsein kann man auch üben

  • Rücksicht auf andere nehmen
  • Gesprächsregeln einhalten (z.B. andere ausreden lassen, warten lernen)
  • Loben, auch bei kleineren Fortschritten
  • Nicht von Misserfolgen entmutigen lassen (Frustration ertragen, beim Spielen verlieren können)
  • Andere nicht auslachen
  • Hilfsbereit sein, soziale Kontakte pflegen, mit Gleichaltrigen spielen
  • Den Kindern altersgemäße Verantwortung übertragen
  • Sorgfältig mit fremden und eigenen Sachen umgehen
  • Konflikte verbal austragen

Konzentrationsfähigkeit, Informationsaufnahme und Informationsverarbeitung

  • Zuhören, Gehörtes wiedergeben, auf Gehörtes eingehen
  • Anweisungen umsetzen
  • Sich mindestens 15 Minuten auf eine Sache konzentrieren
  • Aufgaben bzw. Spiele zu Ende bringen
  • Gemeinsame Gespräche (Gesprächsregel beachten)
  • Beim Vorlesen zuhören (ohne Ablenkung)
  • Fernseher, Computer auf 30 Minuten am Tag begrenzen, keinen eigenen Fernseher im Zimmer
  • Fernsehsendungen aussuchen, darüber reden
  • Gesellschaftsspiele spielen

Wichtige Grundfähigkeiten sind außerdem

  • Reißverschluss alleine auf- und zumachen
  • Schleife binden
  • Knöpfe auf und zumachen
  • Schneiden, tuschen, kneten, malen, anmalen
  • Blätter einheften
  • Stifte und Radierer richtig halten
  • Mit Klebestift umgehen
  • Kenntnis der Grundfarben
  • Verkehrszeichen (Ampel o.ä.) kennen
  • Mengenbegriff (bis zur Zahl 6)
  • Obst schälen und schneiden, Brot selber schmieren, Plätzchen backen
  • Die räumliche Orientierung unterstützen  (kleine Einkäufe machen lassen, zum Freund, zu den Großeltern den Weg finden)
  • Den Tisch decken (richtige Anzahl der Teller)

Tagesorganisation

  • Adresse und Telefonnummer kennen
  • Schulweg kennen
  • Ordnung halten können
  • Volle Stunden auf der Uhr erkennen